Termine 2009 - April -

 

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Ab 02.03.2009 Töpfern
(Jeden Donnerstag bis 04.05.2009)

mit dem Bonsaiarbeitskreis Weserbergland

im Kreativzentrum Münchhausen, Bodenwerder
Kursleiter Hermann Wollenhaupt

Keine Kursgebühr - bezahlt wird nur bei Teilnahme am
jeweiligen Teilnahmetag - also nicht wie in der VHS die
gesamte Kursgebühr!
Beginn: ab 19.00 Uhr

oder: 05533 4174 (Hermann Wollenhaupt)

Email: info@bonsaiakweserbergland.de

 

Geranium nigra "Newzealand" (weiße Blüte, Blätter bronze nach orange)


Freitag 24. April 2009 ab 19.00 Uhr

Gemeinsames Gestalten 
bei: Udo Wollenhaupt, Tel.  05155 983070
Am Rathweg 1
31860 Emmerthal-OT Grohnde
ab:19.oo Uhr

  • Besprechen des nächsten gemeinsamen
    Events (Landpartie Bad Pyrmont)
     
  • anschließend gemeinsames Gestalten
    unter besonderer Berücksichtigung der
    Gestaltungsrichtlinien des BCD
     

Interessenten (auch u. gerade Neulinge) sind immer gern gesehen.
Email:
Anmeldung erbeten!

Mädchenkiefer - Halbkaskasked / Besitzer Reiner Vieth


Sonntag, 26.04.2009 Kirschblütenfest in der Rühler Schweiz
Lesen sie [....mehr]

Die "Rühler Schweiz" - auch über die Grenzen der Region bekannt - ist eine mit Kirschbäumen gesäumte Passstraße von Rühle nach Golmbach

Ab 10.00 Uhr in Rühle

Der Bonsaiarbeitskreis Weserbergland beteiligt sich mit
einer "Sonderschau" an dieser Veranstaltung.

Gezeigt werden:

  • Bonsai

  • Kusamono

  • Suseki

  • Ikebana

Lassen Sie sich entführen vom Zauber jap. Kultur!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Haben Sie Fragen, schicken Sie uns eine Email an:
info@bonsaiakweserbergland.de

jap. Tusche von Udo Wollenhaupt

jap. Schriftzeichen (Kanji)
für Kirschblüte (Sakura)

Die japanische Kirschblüte (jap. sakura) ist eines der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur. Sie steht für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit. Die Zeit der Kirschblüte am Anfang des Frühlings ist eine Art fünfte Jahreszeit und ist fast wichtiger als der Frühling selbst.
Normalerweise bezieht man sich auf die Blüten des Yoshino-Kirschbaums (Prunus x yedoensis) und anderer in Japan heimischer Kirscharten. Die Kirschblüte ist auch die offizielle Pflanze von Tokio.
Die Kirschblüte beginnt in Japan Mitte oder Ende März in Kyushu und „wandert“ dann nach Nordosten, bis sie etwa Anfang Mai in Hokkaido ankommt. Während dieser Zeit wird im Rahmen der Wettervorhersage auch die „Kirschblütenfront“ (jap. sakura zensen) angekündigt. Das sonst so einförmig wirkende Japan wird durch ein Meer von Kirschblüten (fast die Hälfte aller Laubbäume in japanischen Städten sind Kirschbäume) in rosa und weiß getaucht und ist plötzlich unwirklich schön.
In den etwa zwei Wochen, in denen die Kirschen in der eigenen Stadt blühen, feiern die meisten Japaner das Hanami-Fest in den Parks mit Freunden, Kollegen und Familie, wenn möglich, jeden Tag und auch bis in die oft noch kalte Nacht hinein. Die Kirschblüte ist auch ein Anlass, zu für ihre Kirschblüte besonders berühmten Parks und Gegenden (z. B. Matsushima) zu reisen oder bekannte Sehenswürdigkeiten neu zu erleben.

Kirschblüte - jap. Sakura, Aquarell von Udo Wollenhaupt






Kanji - jap. Schriftzeichen für Sakura




Donnerstag bis Sonntag 30.04.-03. 05.2009 

Landpartie Bad Pyrmont
Haus | Garten | Ambiente | Lebensart

Wir sind dabei!
Gemeinschaftsausstellung der Arbeitskreise
Lippe Süd-Ost und Weserbergland





|| Home | News | über uns | Events | Galerie | Bäume | Termine |
|Links | Forum | Gästebuch | AwardClose ||